Nun sind die neuen Wirbelwinde schon 9 Tage alt. Sie sind in allen Punkten völlig anders als Cocos Welpen - und sie sind nicht minder fantastisch! Zunächst einmal sind alle viel einheitlicher. Die Welpen sind vergleichbar groß, verhalten sich sehr ähnlich und haben alle zur selben Zeit Hunger oder Lust zu schlafen. Das freut Hermine, die schon jetzt häufig die Wurfkiste verlässt, wenn die drei auf einem Haufen gestapelt schlafen.

Außerdem wachsen sie schneller als die Zwerge. Schon am 7. Tag hatten alle ihr Gewicht verdoppelt.
Hermine hält ihr Gewicht konstant, hat seit der Geburt ein kleines bisschen abgenommen und auch die Temperatur verändert sich nicht. Sie geht abends die kurze Runde mit Begeistertung mit und wirkt sehr zufrieden mit allem.
Wir haben Rolf Franks Buch zum Thema Frühförderung gekauft und absolvieren mit diesem Wurf das "Super-Hund-Programm". Dazu setzt man in bestimmter Weise neue Impulse und regt dadurch das Wachstum neuronaler Verbindungen stärker an. Deshalb haben wir allen Welpen täglich mit einem Wattestab zwischen den Zehen gefummelt, sie auf dem Kopf gehalten und sie sekundenweise auf einen kalten Untergrund gesetzt.

Beim nächsten Mal machen wir davon mal ein Video - das sieht sehr lustig aus und wir sind gespannt, ob wir auch Superhunde kriegen. Sonst müssen wir das Buch natürlich leider umtauschen.

Hier mal ein paar Bilder vom Jungvolk. Auf dem blauen Teppich sind sie 7 Tage, auf dem orangen Deckchen 9

Zunächst der Rüde. Er ist der Erstgeborene und schwerste - aus dem Geburtshalsband ist er schon rausgewachsen, so ist er nun "grün". Von 261 Gramm Geburtsgewicht hat er sich auf 605 Gramm hochgefuttert.

Rüde grün

Als nächstes geboren wurde die Hündin "orange". Sie hat von 252 Gramm Start jetzt 583 Gramm. Wenn man überhaupt einen Unterschied im Verhalten interpretieren möchte, dann ist sie bei den Superhundübungen die Bravere. Sie toleriert das Überkopf-Gehaltenwerden meist völlig ohne Murren, wohingegen die beiden Geschwisterchen schon mal piepsen und meckern.

Hündin orange

Die letztgeborene ist Hündin "pink". Geboren als Kleinste mit 246 Gramm hat sie nun 589 Gramm und es ist an jedem Tag ein neues heißes Wettrennen, ob sie oder orange schwerer sind.

Hündin pink

Und weil das gerade so hübsch aufgebaut war, und die junge Dame so gerne auch mal dran sein wollte: hier nochmal das Vorjahresmodell Antje ;)

Antje

Facebook