Nun ist es schon wieder so weit und unsere beiden Mädchen ziehen aus. Eigentlich ziehen sie diesmal eher um. Erfreulicherweise bleiben beide quasi in der Familie. Denn beide ziehen zu Wirbelwindbesitzern.

Beide haben ihre zukünftigen Familien schon ausgiebig kennengelernt. Sowohl die Zwei- wie auch die Vierbeiner. Hummel zieht zu Peppino, dem allerersten bei uns geborenen Wirbelwind. Dort lebt auch noch die Dalmatinerhündin Bella und die drei Hunde haben sich schon ganz oft bei uns getroffen. Hummel hat auch bei Besuchen deutlich gezeigt, dass sie ihre Menschen schon erkennt und der Umzug fiel dieses Mal weder dem Welpen noch uns sehr schwer. Sie wird ein sehr lustiges Pudelleben mit ihrem Onkel, dem Dalmatiner, in unserem Hundeverein und einer tollen Familie haben.

Hilde zieht zu Betty, einer Herminetochter aus unserem B-Wurf. Betty war ein wenig schüchtern am Anfang bei den ersten Besuchen. Aber mit jedem weiteren Treffen fand sie Hilde besser. Denn die Antje-Welpen haben einen ganz dramatischen Vorteil: Sie sind sehr sehr höflich. Antje sorgt immer sehr für gute Erziehung und so akzeptieren diese jungen Hunde ein Nein vom Besitzer oder anderen Hunden sofort und ohne große Rückfragen. Und mit der Erkenntnis dass das so ist, hat auch Betty Freude an dem kleinen Fratz gewonnen. Sie fing an, ihn neugierig zu beschnuppern, und schon am ersten Tag nach dem Umzug gab es gemeinsames Kuscheln, spielen und rennen. So einfach kann das alles sein :) Hilde hat es zukünftig sehr gut getroffen. In der Familie ist mit vielen Jugendlichen immer was los und im großen Garten auch immer was zu tun. Da kann sie Antjes Leidenschaft für Gartenarchitektur prima fortsetzen.

Hummel, Marina und Bruno
Hummel, Marina und Bruno
Betty, Britta und Hilde
Betty, Britta und Hilde
Facebook